Follow

Was wärd ihr bereit für eine Cloud nur für eure Daten in den eigenen vier Wänden auszugeben?

@intux Ein gutes NAS ist teuer. Da hat man für 300€ aber noch keine Festplatten drin 😅

@intux
Also, eine gute Cloud für unter 300€, das soll mir mal einer zeigen. Allein der Speicher ist meistens schon teurer.

@jeybe
Man kann sich sowas auch schenken lassen 😂

@intux

@nuron
Dann hätte ich gern mal 4 x 2 TB NAS HDDs von dir inklusive Gehäuse. 4 TB und mehr sind natürlich auch in Ordnung xD

Kann man natürlich machen, ja. Vielleicht hab ich an Weihnachten ja glück ^^
@intux

@mondstern
Die Frage war aber was ich bereit bin auszugeben 😂
@jeybe @intux

@mondstern
Warte was? Seit wann haben Schüler /Studenten denn viel Geld? 🤔

@jeybe @intux

@nuron @jeybe @intux

studenten nicht aber schüler, das war mir damals immer so.

@mondstern
Uff... Hält sich in Grenzen...

Es gibt natürlich immer welche denen alles in den Arsch geschoben wird, Führerschein finanziert, der neue Computer und das neue Smartphone gibts mal eben so, usw usw...

Aber wenn man nicht zu diesem Schlag gehört dann schwimmste auch net im Geld...

@jeybe @intux

@nuron @jeybe @intux

ich kann schlecht sagen ich wär bereit 300 euro auszugeben, weil ich keine 300 euro habe.

also bleibts alles wie beim alten und man freut sich wenn man von nem freund nen account auf seiner cloud bekommt.

@mondstern
Doch, sagen kannst du das.

Sagst ja nur aus, wir viel dir das wert wäre.

Ob du es am Ende umsetzt/umsetzen kannst ist natürlich eine andere Frage.
@jeybe @intux

@jeybe @intux

Hat jeder deutsche 300 euro für seine eigene cloud ? Ich weiss ja nicht.

@mondstern
Nein, aber auch nicht jeder hat meine Anforderungen an eine Cloud.

Ironischerweise wird meine Cloud aktuell auch nur mit vieeel Augenzudrücken meinen Ansprüchen gerecht, weil ich eben nicht mal 300+€ ausgeben wollte.
@intux

@jeybe @intux .... rasperry pi (+ Sd-Karte) + Festplatte, kommt locker mit unter 100 euro hin.

#worksForMe🤷

Auch der stromverbrauch lässt sich auf der Stromrechnung nicht so richtig erkennen.

Wenn man also eh einen Internetanschluss hat, kommen nicht mal laufende kosten hinzu.

@NHonigdachs @jeybe
Das stimmt schon. Für unter 100€ ist das mit einem älteren Modell machbar. Für eine aktuelles Modell (4GB) und allem was man dazu braucht (ohne Festplatte) muss man schon mit dreistellig rechnen. Das scheint aber schon einigen zu viel Geld zu sein. So sieht leider die Realität aus.

@intux @jeybe Hm.... wenn man dann noch mit einrechnent, dass man die cloud ja auch zu mehreren Verwenden kann, kommt man auch bei etwas anspruchvollerer Hardware locker auf unter 100€/Nase ....

Na klar, das ist immernoch deutlich teurer als umsonst bei google, aber ich glaube dennoch, dass die kosten da nicht der Hauptgrund sind, warum leute sich gegen eigene Cloud Infrastruktur entscheiden.... ich glaube da geht es viel mehr um bequemlichkeit und mangeldes technisches selbstvertrauen.🤷

@NHonigdachs @jeybe
Wenn man sich die Hardware teilt, ist klar, dass man das sehr günstig hin bekommt. Das war aber nicht der Hintergrund der Umfrage.
Ein großer Teil hätte mit Sicherheit gern die Technik zu Hause, will sich aber mit Aufbau, Wartung etc. nicht belasten. Auch fehlt oft die Wertschätzung einer solchen Infrastruktur.

@intux
Den Aufwand das einzurichten und zu pflegen sollte man auch nicht unterschätzen. Das ist meiner Meinung nach sogar die größere Belastung als die (fast) einmaligen Kosten.

Ideal sind da Fertigpakete a la Synology o.ä., welche einem ordentlich Arbeit abnehmen. Weiß aber nicht, wie ausgereift die Lösungen im FOSS Bereich diesbezüglich sind.
@NHonigdachs

@NHonigdachs @intux @jeybe So sehe ich das auch. Der Spaß am Lernen und der eigenen Wirksamkeit scheint sich umerklich aus der Gegenwarts-Kultur verabschiedet zu haben. Die Fiktion "Ich könnte, wenn ich wollte und wüsste wenn ich sollte" ist anscheinend ausreichend und kurioserweise sogar geldwert.

@NHonigdachs
Man muss sich da auch immer Fragen, was für Ansprüchen die Cloud gerecht werden soll. Will man nur ein paar Dokumente und andere Dateien speichern, kommt man mit 100€ sicher klar. Möchte man aber ein voll funktionsfähigen Daten-/Medienspeicher, der größtmöglich Ausfallsicher ist, dann kommt man mit 100€ nicht weit.
@intux

@NHonigdachs @jeybe @intux

dann muss man das noch können sonst kommt noch der preis für den typ dazu der das einrichtet.

@NHonigdachs @jeybe @intux

nur eine idee , eine NC einrichten kostet:

100 euro Pi
100 euro der typ der das einrichtet
irgendwelche festplatten und softwarel

also die leute unter euch die selberhosten geben dafür 300-500 euro aus ?

@mondstern
Kommt wie gesagt auf die Anforderungen an, aber ja, so viel kann man schnell loswerden. Ist aber kein Wunder, auch die kommerziellen Fertigprodukte von Synology, Qnap... finden sich in dem Bereich und mehr.

Nur das mit dem Typ, der das einrichtet, klappt so nicht ganz, weil das Zeug ja auch gewartet werden möchte.
Da würde ich es eher in Betracht ziehen, bei einem Hoster gegen monatliches Geld vorkonfigurierte Softwarepakete zu buchen.

@NHonigdachs @intux

@jeybe @NHonigdachs @intux

Also lohnt sich selberhosten nicht. Scheitert am geld. Und am weiss nicht wie.

@mondstern @jeybe @NHonigdachs
Das ganze mit einem Pi4 selbst zu bauen ist kein Hexenwerk. Ein Pi-Bundle (neueste Generation mit 4GB RAM und 32GB MicroSD) bekommst du für 99€. Wo du das Ganze lernen kannst zum Laufen zu bringen und zu warten weißt du. ;-)
Vorteil: Die Daten bleiben in deiner Wohnung oder WG!

@mondstern
Wenn wir jetzt mal vom selberbauen absehen, kostet bpsw. eine Nextcloud monatlich je nach Hoster ungefähr gleich viel wie Google Drive / Dropbox usw..

Selberbauen kann auf lange Frist sogar günstiger sein, weil sich die Anschaffungskosten und Stromkosten über die Jahre evtl ausgleichen.
@NHonigdachs @intux

@intux ich habe eine: Synology DS 418j mit 2x3TB und 2x2TB, ca. 650€. Läuft 🤷‍♂️

@intux In welchem Zeitraum? Pro Jahr? Pro Monat? Auf lebenszeit?

@NHonigdachs
Ich gehe von einer einmaligen Anschaffung aus. Das Technik schnelllebig ist, weiß auch jeder. Ein Zeitraum von 4-5 Jahren sollte man schon im Auge haben.

Sign in to participate in the conversation
CyberTerminal

CyberTerminal ein Projekt von intux.de