Follow

Am 23.05. wird meine Instanz ein Jahr alt. Leider werde ich diese aber perspektivisch wieder vom Netz nehmen. Die system/accounts/avatars und system/accounts/headers fressen den Speicher regelrecht auf. Eine Lösung für dieses Problem gibt es nicht und ist auch absehbar nicht in Aussicht. Der Mehrwert auf Mastodon zu sein hält sich für mich auch in Grenzen.

Nun ist doch mehr zu Bruch gegangen als vermutet. Hat jemand eine Idee wie ich die Avatare und Header wieder neu in meine Docker-Instanz reinladen kann?

Show thread

@intux Schon mal #Pleroma versucht? Das läuft mit paar hundert MB RAM flüssig und ist weitgehend kompatibel zu Mastodon.

@vinzv
Das wäre eine Möglichkeit, aber ....

@intux
Schade.
Ich glaube dass es nicht leicht ist privat eine Instanz zu betreiben, wenn man nicht notwendiges Wissen und auch ein paar Euro übrig hat.
Ich kann mir gut vorstellen dass eine gut laufende Instanz mit ein paar hundert -oder tausend- aktiven Mitgliedern heftig Speicher verbraucht. Und das kostet. Zeit und Geld.
Deshalb mein Dank (und regelmäßig eine Spende an meinem Armin) an die Betreiber der Instanzen.

@intux
Gemeint war mein Admin, der heißt allerdings Alexander, nicht Armin
🤦🏻‍♂️

@intux
Was müsste sich denn aus Deiner Sicht ändern?

Was wäre z. B. echter "Mehrwert" für Dich?

Und welche Hilfen / welche Unterstützung würde Dir bei Deiner Instanz weiter helfen und dazu beitragen, dass Du sie nicht vom Netzt nimmst?

@Urmeline
Ich wollte doch nicht rumjammern. 😉 Vlt. brauche ich nur mal ein paar Tage Ruhe und Abstand. Es gibt so einiges was da so aufgelaufen ist, aber wenn man das ausdiskutieren will, zieht das nur die Trolle an. Also, alles gut! 😁

@intux Blogs und private Webseiten finde ich interessanter und individueller, im Gegensatz zu diversen Social Media Accounts.

@intux Das sieht aus als hättest du das Dateisystem einfach angeknabbert :blobnomcookie:

@intux Jetzt haben alle Profile in meinem Account keine Profilbilder und Titelbilder mehr. 🤔

@intux Ich hatte mal erfolgreich eine bash Verbindung gemacht.
docker exec -i -t <container-id> /bin/bash
Ich schätze es sollte auch mit scp möglich sein. Aber mit meinem (wenig) Docker Wissen, das alles sollte außerhalb den Image irgendwo liegen.

@jonnj
Ich habe alle die Avatare und Header gelöscht. Ich wollte nun die noch aktiven wieder zurückholen aus dem Netz.

Sign in to participate in the conversation
CyberTerminal

CyberTerminal ein Projekt von intux.de