:intux: intux boosted

Neues von Hashtags und den Relays

Unter Friendica kann man schon seit langem Hashtags folgen. Das funktioniert ganz einfach, indem man im Suchfeld ganz oben den Hashtag z.B. #Friendica eingibt und dann auf das Plus-Zeichen rechts daneben klickt.
Dann passieren zwei Dinge

* Die gespeicherte Suche erscheint auf der linken Seite in dem Widget "Gespeicherte Suchen" / "Saved Searches"

* Es wird einem sogenannten Relayserver mitgeteilt, dass man an Beiträgen mit diesem Hashtag interessiert ist. Daraufhin werden von diesem Relay Server Beiträge mit diesem Hashtag ausgeliefert.

Ein Relay Server macht einfach gesagt nichts anderes, als jede Menge Beiträge von vielen Servern zu sammeln, die sie ihm freiwillig schicken und entsprechend den Anfragen und gespeicherten Suchen Artikel an die jeweiligen Server zu schicken. Das kann man sich so ein bisschen vorstellen, wie ein Postsortierzentrum. horche.demkontinuum.de/display

:intux: intux boosted
:intux: intux boosted

We pay to Steam, Netflix, Amazon prime, Spotify. But not to Wikipedia, Archive.org, Librivox, Project Gutenberg, for our favourite Linux distro.

The huge asymmetry between corporate and community has not emerged naturally. It is a product of our choices of not supporting community oriented projects.

The short conveniences vs the long-term good. We always chose the former.

In face of surveillance capitalism, we must and must change.

:intux: intux boosted
:intux: intux boosted

Wie entwickelt man denn heutzutage am besten #OpenSource #Android-Anwendungen, sodass sie vollständig #FDroid-kompatibel sind und ich keine proprietäre Software auf meinem Rechner ausführen muss? Kann ich einfach Android Studio nutzen? Muss ich dabei irgendetwas beachten? Oder lieber ein Framework wie #Flutter oder #ReactNative? #floss

@rio @MisterBo
Mir fehlen die Worte! Das ist so traurig. 😢

@dewomser
Stimmt, ich habe ihn auf einem Windows-Sytem gesehen. Ich bin gespannt, ob ich den noch in mein Debian einpflegen kann.

Show more
CyberTerminal

CyberTerminal ein Projekt von intux.de